LOGOPÄDIE

Die Logopädie behandelt sämtliche Störungen, von Schluckanomalien über Redeflussstörungen und Aphasien (z.B. nach Schlaganfall) bis zu speziellen Problemen bei Sprechberufen, Sängern und Schauspielern. Ziel ist eine möglichst effektive Kommunikationsfähigkeit entsprechend dem individuellen Anspruch des Patienten.

Als langjährige Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Logopädin und Präsentationstrainerin behandle ich vor allem Menschen mit

  • funktionellen Stimmstörungen (z.B. häufiger Heiserkeit, Belastungsdysphonien, zu geringer Tragfähigkeit, Räusperzwang)
  • organischen Stimmstörungen (Schreitknötchen, Stimmbandlähmungen, Polypen oder Ödemen)
  • hohen stimmlichen Belastungen innerhalb eines Sprechberufs
  • Atemproblemen (beim Sprechen und Bewegen) oder Asthma
  • Sprechangst, Aufregung, Unsicherheit und Stress
  • Wortfindungsstörungen oder anderen neurologischen Beeinträchtigungen (Apoplex, Parkinson, Gesichtslähmungen)
  • Artikulationsstörungen (Lispeln, Nuscheln, frühkindliche Dyslalien, Dysarthrien)
  • Sprachentwicklungsverzögerungen (bei Vorschulkindern)
  • Zweisprachigkeit
  • Redeflussstörungen (Stottern und Poltern)

Die Therapie erfolgt aufgrund einer Heilmittelverordnung (meist 10 mal 45 Minuten), die von einem HNO-, Kinderarzt oder Phoniater (je nach Störungsbild) ausgestellt wird.

Gesetzliche oder private Krankenkassen übernehmen i. d. R. die Kosten.